Website header image
 
bodendeck background image
bodendeck logo

Bringen Sie doch Farbe ins Spiel!

Farben im Wohnbereich

Farben schaffen Atmosphäre und sind ein wichtiges Element jedes Einrichtungskonzeptes. Ob Wohn- oder Schlafzimmer, Kinder- oder Gästezimmer, Bad oder Küche. Mit jedem Raum verbinden wir bestimmte Erwartungen und die Farben sollten den jeweiligen Bestimmungen entsprechen. So empfiehlt sich in der Küche der Einsatz von Farben, die wir mit Nahrung und Wohlgeschmack verbinden. Im Schlafzimmer möchten wir entspannen und im Arbeitszimmer müssen wir uns konzentrieren. Eine günstige Bedeutung ist für die Farb- und Raumwirkung wichtig. Spezielle Leuchtstofflampen, die das Spektrum des Tageslichtes annähernd identisch wiedergeben, ermöglichen ein besonders entspanntes, augenschonendes Sehen.

Farben am Arbeitsplatz

Das o.g. Prinzip gilt auch am Arbeitsplatz. So wird man keinen knallroten Lesesaal in Universitätsbibliotheken finden und auch kein sachliches Labor in leuchtendem Grün. Aber Gelbtöne am Arbeitsplatz können die Produktivität erhöhen, da Gelb anregend wirkt. Die Mitarbeiter bleiben länger Aufnahmebereit und leisten mehr. Grelle Töne, z.B. „Giftgrün“ wirken „laut“ und können eine Lärmbelastung subjektiv verstärken. Dämpfend sind hier z.B. Lindgrün oder ein mattes Blau.

Wie ein Arbeitsraum wirkt, wird häufig von der Bodenbeschaffenheit beeinflusst. Man bewegt sich z.B. anders auf einem blauen Teppichboden als auf einem blauen PVC-Boden. Ein blauer Kunststoffboden wirkt kalt, während ein blauer Teppichboden Wärme und Gemütlichkeit vermittelt. Beim Teppichboden kombinieren sich Farb- und direkte Materialwirkung mit psychischen Materialassoziationen (Teppich = weich).

Telefone, Aktenorder, Notizzettel, Stuhlkissen und andere Büromaterialien gibt es in den unterschiedlichsten Farben – sie machen die graue Bürowelt bunter und verbessern die Laune.

Worauf Sie achten sollten:


Quelle: ETG Broschüre , - Wohlfühlfaktor Farbe - Mit Farbe das Leben verschönern

(Klicken zum Vergrössern)